Weinbereitung

Alle Trauben zur Erzeugung von Cantos und Finca Valpiedra stammen von diesem Weingut. Die Lese erfolgt manuell und in Kisten, dabei wird eine erste Auslese am Rebstock vorgenommen. Später erfolgt eine zweite, strenge Auslese im Keller: Vor dem Keltern werden an einem Tisch von fachkundigen Helfern alle fehlerhaften Trauben aussortiert.

Nach Ernte und Auslese geht es für die Trauben dann durch den Schütttrichter zum Entrappen und danach in die Gärbehälter. In unserem Keller sind 31 kleine Tanks vorhanden, in denen die unterschiedlichen Traubensorten der verschiedenen Parzellen (Tempranillo, Graciano und Maturana Tinta) einzeln vergoren werden.

Das ermöglicht, nur die Tanks auszuwählen, deren Inhalt die strengen Qualitätsvorgaben erfüllen, die wir für die Erzeugung von Cantos de Valpiedra und Finca Valpiedra anlegen.

Das Herzstück des Kellers bildet eine Halle mit 2.500 kleinen Eichenfässern (Barriques), die in maximal drei Ebenen übereinander gelagert werden. Temperatur und Luftfeuchte werden hier kontrolliert und konstant gehalten. In dieser Halle reifen unsere Weine 12 bis 24 Monate lang und gewinnen die von uns angestrebten organoleptischen Eigenschaften. In unserem Keller werden nur neue Barriques aus französischer und amerikanischer Eiche verwendet. Das Holz bringt dabei ein sekundäres Profil ein, das die Langlebigkeit und das Lagerungspotential unserer Weine gewährleistet.