Umgebung

Ein kleines Paradies

Finca Valpiedra liegt im Herzen der La Rioja Alta, zwischen den historischen Weinbauorten Cenicero und Fuenmayor. Cenicero ist die Gemeinde der Rioja Alta mit der größten Weinanbaufläche und seit dem Mittelalter wird hier der Rebenanbau praktisch als Monokultur betrieben, denn auf ihren steinigen Böden wächst kaum etwas anderes. Sowohl in Cenicero wie auch in Fuenmayor ist noch mancher alte Stollenkeller erhalten, sogar noch aus dem 16. und 17. Jh., in den damals herrschaftlichen Häusern aus Quadermauerwerk, die dem Adel gehörten.

Fuenmayor war Sitz der Real Junta de Cosecheros, einer historischen Winzergemeinschaft, Vorläufer des heutigen Kontrollrats des geschützten Herkunftsgebiets, im jetzt sanierten Palacio de los Marqueses de Terán, die 1788 von Winzern aus 52 Gemeinden zum Zweck der Verbesserung der Weinerzeugung und der Vermarktung gegründet wurde. Ebenso wie in Cenicero sind in der Ortschaft verschiedene der mittlerweile über hundertjährigen Bodegas beheimatet, die im 19. Jh. mit dem modernen Rioja nach der aus Frankreich eingeschleppten Reblausplage entstanden.

Finca Valpiedra ganz in der Nähe von Laguardia, einer mittelalterlicher Stadt mit einer großartigen vollständig erhaltenen Stadtmauer und einem breiten Angebot an Restaurants und Hotels, und ebenso von Logroño, der Hauptstadt der Region, deren Besuch, insbesondere wegen der international für ihre Tapas bekannte Calle del Laurel, ein Muss ist. Haro, die Stadt mit den weltweit meisten historischen Weinkellereien im alten Stadtviertel um den Bahnhof herum, ist ebenfalls nur eine halbe Autostunde entfernt.